Malerweg Sächsische Schweiz

Der Malerweg Sächsische Schweiz gilt als beliebtester Wanderweg Deutschlands. Dazu wurde er nach einer Umfrage unter Wanderern gewählt. Als schönster Wanderweg Deutschlands wurde er im Jahr 2007 von der Jury des Wandermagazins gekürt. Das war schon vor 200 Jahren bekannt. Damals zog es Maler aus dem nur 40 km entfernten Dresden in das wildromantische Elbtal, und sie erzählten ihren staunenden Freunden von der geheimnisvollen Landschaft mit unendlichen Wäldern, schroffen Felsen und eindrucksvollen Fernblicken. Anhand ihrer Bilder und auch schon damals entstandener Reiseführer kann man noch heute ihre Wanderwege nachvollziehen. Diese Wege lagen auf der rechten Seite der Elbe. Der berühmteste von ihnen war Caspar David Friedrich, dessen „Wanderer über dem Nebelmeer“ oder „Felsenschlucht“ eindrücklich das Ausserordentliche dieser Landschaft zeigt. Auch Ludwig Richter gehörte zu ihnen und Canaletto, der den Marktplatz von Pirna malte. Bald wurde die Route "Malerweg Sächsische Schweiz" genannt. Seit 2006 gibt es den neuen Malerweg. Der grösste Teil, nämlich 68 km, die den ursprünglichen Wegen der romantischen Maler entsprechen, liegen auf der rechten Seite der Elbe und zum grössten Teil im Nationalpark. Der neue Malerweg Sächsische Schweiz wurde um etwa 44 km erweitert, die auf der linken Seite der Elbe liegen. Die Wege der rechten Seite des Malerweges Sächsische Schweiz sind weitgehend für anspruchsvolle und geübte Wanderer geeignet. Oft führt der Weg durch die schroffe Felsenszenerie über Treppen und Leitern, so dass Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sind. Der Weg auf der linken Seite der Elbe dagegen führt durch eine offene Landschaft über dem Fluss. Der Weg beginnt und endet in Pirna. Die 112 km des Malerwegs Sächsische Schweiz werden in acht Etappen eingeteilt, die sehr sorgfältig gekennzeichnet und in entsprechenden Broschüren beschrieben werden. Sie sind geeignet für unterschiedlichste Ansprüche. Einige Teilstrecken des Malerwegs Sächsische Schweiz eignen sich für Familien, andere sogar für Menschen mit Hund. Der öffentliche Verkehr ist immer in der Nähe, so dass eine Tour auch einmal nicht bis zum vorgesehenen Ende durchgeführt werden muss. Vorbereitete Tourenplaner erleichtern eine individuelle Planung ganz nach den eigenen Bedürfnissen. Nicht zu vergessen: Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten sind auf dem Malerweg Sächsische Schweiz nie in weiter Entfernung, und auch kulturelle Höhepunkte wie die Bastei liegen am Weg.

Exklusive Luxusapartments als Ferienwohnungen